Neue Bancontact CASH-Punkte: Sehbehinderte können leichter als früher Geld abheben

16/12/2021

Zugang zu Bargeld für jeden: So lautet die Zielsetzung der neuen Bancontact CASH-Punkte von Batopin. Die neutralen Geldautomaten stellen eine spürbare Verbesserung für Blinde und Sehbehinderte, aber auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität dar.

Batopin wurde auf Initiative der vier Großbanken des Landes, Belfius, BNP Paribas Fortis, ING und KBC, aus der Taufe gehoben und errichtet schrittweise ein neues Netz von CASH-Punkten, die die heutigen bankeigenen Geldautomaten ersetzen sollen.

Die vier Großbanken sind der Auffassung, dass Bargeld für jeden zugänglich bleiben muss, also auch für Blinde, Sehbehinderte und Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Sprachbedienung

Jeder von Batopin eingerichtete CASH-Punkt ist mit Sprachbedienung ausgestattet, die Sehbehinderten ein selbstständiges Geldabheben ermöglicht. Diese Sprachbedienung steht in Niederländisch, Französisch, Englisch und Deutsch zur Verfügung. Um sie zu nutzen, schließt der Benutzer seine Ohrhörer oder seinen Kopfhörer an den Audioanschluss der Tastatur an und wird anschließend von einer Stimme durch die verschiedenen Etappen der Geldabhebung gelotst. Die Tastatur ist als Relief ausgeführt und dank der Brailleschrift sind die verschiedenen Teile des Automaten (Kartenschlitz, Kopfhöreranschluss …) leicht zu finden. Aus Sicherheitsgründen wird der Bildschirm verdunkelt, sobald ein Kopfhörer am CASH-Punkt angeschlossen wird.

Ein stark verbessertes Angebot

Bislang haben nur Belfius und BNP Paribas Fortis an ihren Geldautomaten eine solche Funktion angeboten. Aber da auch ING und KBC zu Batopin gehören, wird es künftig wesentlich mehr Sehbehinderten möglich sein, dank dieser Dienstleistung problemlos Geld abzuheben.

Zugänglich für jede(n)

Die neuen Bancontact CASH-Punkte bieten ebenfalls Verbesserungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Einige Geldautomaten werden zu diesem Zweck in einem Kiosk installiert, bei dessen Entwurf besonderer Wert auf die Zugänglichkeit gelegt wurde. So steht um den Kiosk herum genügend Platz zur Verfügung, um sich mit einem Rollstuhl fortbewegen zu können. Es gibt keine Treppen oder Höhenunterschiede. So wird ein solcher CASH-Punkt leicht zugänglich für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die die Tastatur auch problemlos vom Rollstuhl aus bedienen können.